Über uns

Pressespiegel

Lesen Sie hier, was die lokale und regionale Presse sowie andere Medien über die Lebenshilfe Heidelberg berichten.

Mannheimer Morgen, 04. April 2018: Die Bedeutung der Kunst ist für jeden Menschen gleich, ob mit oder ohne Behinderung – diese Botschaft stand im Mittelpunkt des Jahresempfangs der Lebenshilfe Heidelberg. Schon seit einigen Jahren stehen eigenen Angaben zufolge künstlerische Aktivitäten für Menschen mit Behinderung auf der Agenda der Vereinigung und bilden ein wichtiges Mittel der Teilhabe...

mehr >

Die Stadtredaktion, 28. März 2018: „Es gibt gar keine Behinderung beim Herstellen und Betrachten von Kunst“. Mit dieser prägnanten Aussage brachte Stephan Kayser auf den Punkt, was die Mitarbeit im Bereich lebensKUNST der Lebenshilfe Heidelberg für ihn ausmacht...

mehr >

Mannheimer Morgen, 09. März 2018: Kopfschüttelnd liest Steffen Schwab vor: „Choreographie heute – was bedeutet das für das Theater in der Arbeit mit heterogenen Gruppen, auch in Einbeziehung gesellschaftlich relevanter Entwicklungen' – keine Ahnung, was die damit meinen.“ So geht es auch Marco Arnold, Elke Gallian, Chistian Weber und Julia Mainzer. "ich habe den Flyer für euch übersetzt, schaut mal, ob das verständlich ist", sagt Schwab und teilt die DIN A4-Seiten an seine Testleser aus...

mehr >

FREIZEIT SPASS, 28. Februar 2018: Wenn die Therapiehündin in den integrativen Kindergarten "Pusteblume" in Heidelberg kommt, freuen sich alle tierisch. Trainerin Sina (25) erzählt FREIZEIT SPASS, warum Emmas Besuche besser sind als jede Medizin...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 12. Januar 2018: Emilia, genannt Milly, ist unheilbar krank. Sie ist schwerbehindert und schwerstpflegebedürftig. Die Eltern der Fünfjährigen, Rebekka und Markus Nielbock, haben sich nun einer großen Mission verschrieben, "Millys Mission". Sie wollen die Forschung gegen die Krankheit BPAN (Betapropeller-Protein assoziierte Neurodegeneration) vorantreiben und so vielleicht das Leben ihrer Tochter retten...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 5. Januar 2018: Klare Grenzen setzen und Autorität sein, ohne autoritär zu erziehen – das war eines der pädagogischen Ziele, die Prof. Manfred Müller-Küppers lehrte und lebte. Der Kinderpsychiater widmete sein ganzes berufliches Leben jungen Menschen, und er hat dabei viel Pionierarbeit geleistet: Als 1971 der Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum eingerichtet wurde, baute er die Abteilung auf; außerdem gehörte er in den 1960er Jahren zu den Mitbegründern der Heidelberger „Lebenshilfe“...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 28. Dezember 2017: Insgesamt 7351 Euro spendete die IG Metall Heidelberg jetzt an sieben gemeinnützige Vereine in der ganzen Rhein-Neckar-Region - und auch in Heidelberg konnten sich zwei Einrichtungen über die finanzielle Unterstützung der Gewerkschaft freuen. Jeweils 700 Euro bekamen die Lebenshilfe Heidelberg, Betreiber der Heidelberger Werkstätten, und der Verein "Frauen helfen Frauen"...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 19. Dezember 2017: Wer sagt denn eigentlich, dass Jungfrau Maria dunkle Haare hatte? Vermutlich war dem so. Dennoch stellte ein Künstler Maria mit schönen langen blonden Haaren dar, denn künstlerische Freiheit belebt die Kreativität. Neben ihr steht Josef, in der Krippe liegt das Jesuskind und auch die Heiligen Dreei Könige scharen sich um das Kindlein in der Krippe. Das Bild heißt "Die Heiligen Drei Könige" und ist im Kalender "Ansichtssache 2018" der Lebenshilfe zu finden...

mehr >

leimenblog.de, 08. Dezember 2017: Am 12. Dezember stellt die Lebenshilfe Heidelberg um 17:30 Uhr in der Gemeindebücherei Sandhausen ihren Kalender „AnsichtsSache 2018“ vor. Der Kalender zeigt zwölf der aktuellsten Werke der Lebenshilfe-Künstler und kann für acht Euro sowohl in der Stadtbücherei als auch beim Wohnverbund der Lebenshilfe in der Freiburger Straße 70 in Heidelberg-Rohrbach bezogen werden...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 02. Dezember 2017: Zum neunten Mal wird das SAP-Sinfonieorchester im Rahmen des Benefizkonzertes „Zusammenklang“ am 20. Januar 2018 in der Stadthalle zu hören sein: Auf dem Programm stehen um 20 Uhr Werke von Niels Wilhelm Gade, Antonin Dvorak und Johannes Brahms...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 02. Dezember 2017: Für das Hospital-Gelände in Rohrbach arbeitet die Stadt an einem Bebauungsplan. Das Areal soll mit einer Mischung aus Wohnen, Gewerbe, Kultur- und Bildungseinrichtungen entwickelt werden. Die Ziele und Zwecke der Planung, vorhandene Alternativen sowie die Auswirkungen der Planung werden im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung bei einer Veranstaltung am Dienstag, 5. Dezember, von 18 bis 20 Uhr in der Cafeteria der Heidelberger Werkstätten, Freiburger Straße 2, öffentlich erläutert...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 30. November 2017: Von Montag bis Freitag werden sie in den nächsten drei Jahren gemeinsam lernen, um als Experten in eigener Sache an Fach- und Hochschulen zu unterrichten. Eine fast gewöhnliche Qualifizierungsmaßnahme, mit Flipcharts, Klausuren und anderen Prüfungen. Die Besonderheit: Die Teilnehmer sind sieben Männer und Frauen mit einer "sogenannten geistigen Behinderung", so Stephan Friebe...

mehr >

SchwetzingerZeitung/Hockenheimer Zeitung, 30. November 2017: Zum 30-jährigen Bestehen des Weltladens "Arche" dürfen sich Freunde des fairen Handels auf ein besonderes Angebot freuen. Der beliebte Projektladen, der in der Vorweihnachtszeit in der Eisdiele Ferreira in der Karlsruher Straße war, ist dieses Jahr mit seinem Angebot im Weltladen vertreten. Nach dem Motto "Schönes kaufen und Gutes tun" finden sich viele Produkte aus verschiedenen Werkstätten, in denen Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung arbeiten, im Weltladen...

mehr >

Die Stadtredaktion, 29. November 2017: Am 12. Dezember stellt die Lebenshilfe Heidelberg um 17:30 Uhr in der Gemeindebücherei Sandhausen ihren Kalender „AnsichtsSache 2018“ vor. Der Kalender zeigt zwölf der aktuellsten Werke der Lebenshilfe-Künstler und kann für acht Euro sowohl in der Stadtbücherei als auch beim Wohnverbund der Lebenshilfe in der Freiburger Straße 70 in Heidelberg-Rohrbach bezogen werden...

mehr >

Rhein-Neckar-Zeitung, 23. November 2017: Die „Gruppe Autismus“ der Lebenshilfe Heidelberg ist eine Besonderheit in der Region: Für insgesamt sechs Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung steht ein eigenes, ganz auf ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichtetesGebäudezurVerfügung, in dem sie intensiv betreut und gefördert werden. Bei einem Tag der offenen Tür konnten sich nun Eltern, Angehörige und Fachleute vor Ort ein Bild von dem innovativen Angebot machen...

mehr >

Die Stadtredaktion, 20. November 2017: Die „Gruppe Autismus“ der Lebenshilfe Heidelberg ist eine Besonderheit in der Region: Für insgesamt sechs Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung steht ein eigenes, ganz auf ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichtetesGebäudezurVerfügung, in dem sie intensiv betreut und gefördert werden. Bei einem Tag der offenen Tür konnten sich nun Eltern, Angehörige und Fachleute vor Ort ein Bild von dem innovativen Angebot machen...

mehr >

Mannheimer Morgen, 19. Oktober 2017: Im Sommer hat die Ralf Schnor GmbH mit vielen Gästen auf dem eigenen Gelände ein Fest gefeiert. Beim Spezialisten für Kachelöfen gab es gute Stimmung, feines Essen und Live-Musik mit den Jukebox Heroes. Zudem stand die Feier unter einer sozialen Ausrichtung. Der Erlös sollte der Lebenshilfe Heidelberg zukommen. Da kauften die Besucher gerne Eintrittskarten und machten den einen oder anderen Euro zusätzlich locker...

mehr >

MetropolJournal Rhein-Neckar, 06. Oktober 2017: Sherwood Forest, die Malediven oder die unergründliche Unterwasserwelt: So unterschiedlich wie die Künstler der Gruppe lebensKUNST der Lebenshilfe Heidelberg, so facettenreich sind auch die Motive der Bilder und Skulpturen, die noch bis zum 2. November im lichtdurchfluteten Foyer der Kanzlei Tiefenbacher in Heidelberg-Rohrbach zu sehen sind...

mehr >

Hockenheimer Tageszeitung, 21. September 2017: "Ich habe viele wertvolle Anregungen auch für die Zeit nach dem Wahlkampf mitgenommen", sagte Dr. Danyal Bayaz, Bundestagskandidat der Grünen die für den Wahlkreis Schwetzingen-Bruchsal, nach seinem Besuch in den Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe in Hockenheim. Gemeinsam mit Franziska Brantner, die für die Grünen im Wahlkreis Heidelberg kandidiert, sowie Steffen Bühle, Vorstand im Kreisverband Kurpfalz-Hardt, und Adolf Härdle als Sprecher der Grünen-Fraktion im Hockenheimer Gemeinderat hatte er sich über die Arbeit der Werkstätten informiert...

mehr >

SWR2 Tandem (Radiobeitrag), 15. September 2017: Wie informieren sich Menschen mit Lernschwierigkeiten über Politik? Wenn schon Fernsehnachrichten kompliziert sind, wie klingen dann erst Wahlversprechen und Parteiprogramme? Für Menschen, denen das Lesen und Schreiben schwer fällt, ist auch die Bundestagswahl eine Herausforderung...

mehr >