Start / Aktuelles / Aktuelles und Termine

Wohnverbund sucht Verstärkung

Messepräsentation brachte jungen Menschen den Beruf des Heilerziehungspflegers näher

Dienstag, 19.02.2019

Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben jedes jungen Menschen. Um die Jugendlichen dabei zu unterstützen, die richtigen Weichen zu stellen, bot die Stadt Wiesloch Schülern und Eltern mit dem Aktionstag "Tag der Berufe" eine attraktive Informationsplattform für Aus- und Weiterbildung an. Mit dabei als einer von über fünfzig Ausstellern war auch der Wohnverbund der Lebenshilfe Heidelberg.

Ausgestattet mit reichlich Infomaterial, Give-Aways und Visitenkarten stellte Frauke Weidhase gemeinsam mit zwei Auszubildenden das Berufsbild des Heilerziehungspflegers und die abwechslungsreichen Aufgaben im Wohnverbund vor. Diese sind so vielfältig wie die Menschen selbst, die in einer der unterschiedlichen Wohnformen betreut werden. Der Wohnverbund bietet differenzierte und bedarfsgerechte Lösungen für rund 150 Personen an, die - je nach individuellem Hilfebedarf - in einem der beiden Wohnhäuser in Heidelberg und Sandhausen, in einer regelmäßig betreuten Wohngemeinschaft oder im Ambulant Betreuten Wohnen leben, bei dem die Menschen ihren Alltag weitestgehend selbständig gestalten.

Egal, wie hoch der individuelle Bedarf ausfällt: Für die Heilerziehungspfleger beim Wohnverbund geht es immer darum, die Menschen mit Behinderung zu unterstützen, zu fördern, zu pflegen und sie umfassend bei allen im Alltag anfallenden Aufgaben zu begleiten. Um diese lohnende Aufgabe möglichst vielen Interessenten näher zu bringen und geeignete Mitarbeitende zu finden, ist der Wohnverbund regelmäßig auf Ausbildungs- und Jobmessen in der Region vertreten. Nicht zuletzt bildet der Wohnverbund auch selbst aus und bietet aktuell in jedem Ausbildungsjahr einen Platz im Wohnhaus in Heidelberg an.

Wer sich für einen Einstieg beim Wohnverbund interessiert oder Fragen zum Berufsbild des Heilerziehungspflegers hat, kann sich gerne auch unabhängig von den Ausbildungsfristen jederzeit unter Telefon 06221/34 16-0 oder per Mail mit den Mitarbeitenden des Wohnverbunds in Verbindung setzen.