Über uns

Aktion Mensch fördert Mobilität

Wohnverbund freut sich über neuen Kleinbus

Ausflüge machen, Einkäufe erledigen, Arztbesuche, Freizeitaktivitäten - um aktv leben zu können und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, ist es eine wichtige Voraussetzung mobil zu sein. Dies gilt auch für die Menschen mit Behinderung, die im Wohnverbund der Lebenshilfe Heidelberg leben und für viele Unternehmungen auf Fahrdienste angewiesen sind.

Der Wohnverbund freut sich daher sehr über einen neuen rollstuhlgerecht umgebauten VW Caddy, der zu 70 Prozent von der Aktion Mensch gefördert wurde. Der Kleinbus ist seit einigen Wochen in der Wohnstätte in Sandhausen in Betrieb und hilft dabei, Transporte von Bewohnern mit Mobilitätseinschränkungen besser realisieren zu können. Darüber hinaus wurde der Bus auch schon für eine Reihe schöner Aktivitäten eingesetzt, zuletzt - wie es sich für diese Jahreszeit gehört - für den gemeinsamen Besuch einiger Bewohner auf dem Weihnachtsmarkt.

zurück