Start / Lebenshilfe Heidelberg / Helfen und Spenden / So helfen andere

Dreiräder für die Kindergärten Pusteblume

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen freuen sich über ihren neuen Bus.

Die Kinder der Bären- und der Elefantengruppe freuten sich riesig über die modernen Dreiräder im Wert von 1.500 Euro, die die BBB Bank den Kindergärten Pusteblume aus Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest spendete. Gewinnsparen ist eine Lotterie, an der man mit fünf Euro pro Monat teilnehmen und verschiedene Preise gewinnen kann. Vier Euro werden angespart und kurz vor Jahresende an die Gewinnsparer zurückgezahlt. Mit dem Auslosungsbetrag von einem Euro unterstützt jedes Los einen gemeinnützigen Zweck – in diesem Fall die Kindergärten Pusteblume der Lebenshilfe Heidelberg... weiterlesen


Weihnachtsaktion der gesamten Belegschaft

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen freuen sich über ihren neuen Bus.

Im Rahmen der Weihnachtsaktion 2016 haben die Mitarbeiter des Gasnetzbetreibers terranets bw auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und Geschäftspartner verzichtet und sich entscheiden, stattdessen soziale Projekte in der Nähe ihrer Standorte zu unterstützen. 2.000 von insgesamt 14.000 Euro gingen an die Heidelberger Werkstätten...weiterlesen


Ein neuer Bus für die Heidelberger Werkstätten

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen freuen sich über ihren neuen Bus.

Mit der Spende eines neuen Busses hat die Stiftung Lebenshilfe Heidelberg dafür gesorgt, dass Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus dem Förder- und Betreuungsbereich der Heidelberger Werkstätten auch weiterhin Ausflüge in den Zoo oder den Park machen können... weiterlesen im PDF-Format

(Rhein-Neckar-Zeitung, 18. November 2016)


Benefiz-Golfturnier für Menschen mit Behinderung

Bereits zum 10. Mal fand im Juni 2016 im Golf Club St. Leon-Rot das traditionelle Charity-Gofturnier "Handicap for the Handicapped" zu Gunsten der Stiftung Lebenshilfe Heidelberg statt, das wie in den Vorjahren unter der Schirmherrschaft der Eheleute Hopp stand... weiterlesen im PDF-Format

(Rhein-Neckar-Zeitung, 22. Juni 2016)


Etwas Sinnstiftendes zum Jubiläum

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen freuen sich über ihren neuen Bus.

Anlässlich des 10-jährigen Betriebsjubiläums ihres Malerbetriebs Kunst & Design stand für Alexander und Yasmin Krämer schnell fest, dass anstatt in eine Feier lieber in etwas Sinnstiftendes investiert werden sollte. Mit einer Spende über 500 Euro beschenkten sie daher die Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe... weiterlesen


Neuer VW-Bus für die Wohnstätte Sandhausen

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen freuen sich über ihren neuen Bus.

Die Bewohner der Wohnstätte Sandhausen haben einen neuen Bus. Der Neunsitzer ist eine Spende von der Stiftung Lebenshilfe Heidelberg. Für die insgesamt 34 Bewohner stehen zwei solcher Transportmöglichkeiten zur Verfügung, damit sie an Ausflügen teilnehmen und Arztbesuche wahrnehmen können. Außerdem können sie damit regelmäßig ihre Lieblingslokale in Sandhausen anfahren. Auf diese Abstecher vom Alltag freut sich besonders Norbert Kraus (2. v.l.). 


Frische Farbe für den Kindergarten

Ein Team der Firma SAP brachte dem Kindergarten Pusteblume einen neuen Außenanstrich.

Acht motivierte Männer und Frauen von der Firma SAP sorgten für neue Farbe an Holzverkleidung und Geländer des Kindergartens Pusteblume. Einen ganzen Vormittag lang stellten sie dem Kindergarten ihre Zeit und Tatkraft zur Verfügung. 

Seit 2006 führen SAP-Mitarbeiter ehrenamtliche Einsätze in der Metropolregion Rhein-Neckar durch. Bislang wurden rund 330 Projekte realisiert, die über 280 Organisationen in der Region zugute kamen. Der Kindergarten Pusteblume profitierte dieses Jahr zum ersten Mal vom SAP-Freiwilligentag.


500 Euro Spende aus der Nachbarschaft

500 Euro Spendenübergabe beim Sommerfest der Lebenshilfe Heidelberg 2015

Bei ihrem Frühlingsfest hatten sieben Geschäfte aus der Nachbarschaft der Wohnstätte Heidelberg einen Erlös von 500 Euro erzielt. Nun überbrachten sie ihre Anerkennung und mussten dazu nur einmal quer über die Straße. Die Spendenübergabe der Geschäfte aus dem Hasenleiser zum 40-jährigen Jubiläume des Wohnstättenverbundes war ein Zeichen der gegenseitigen Verbundenheit...  weiterlesen im PDF-Format


"Man geht erfüllt nach Hause"

Seit 40 Jahren organisieren Sigrid Treiber und das Ehepaar Ruth und Walter Schoch ehrenamtlich einen Freizeitclub: Alle zwei Wochen treffen sie sich mit Menschen mit Behinderung, singen, basteln und spielen gemeinsam ... weiterlesen im PDF-Format


W&M spendet 1500 Euro

Einen Scheck über 1500 Euro haben Bernhard Müller und Andreas Hofen (von links) von der W&M Wirtschaftsberatung GmbH Steuerberatungsgesellschaft an Kurt Geier, Geschäftsführender Leiter der Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe Heidelberg e. V., übergeben... weiterlesen im PDF-Format


Weihnachtsgeschenke vom Rotary Club Heidelberg-Schloss

Seit fast 20 Jahren beschenkt der Rotary Club Schloss-Heidelberg Bewohner des Wohnstättenverbundes – mit persönlichen und liebevoll ausgesuchten Geschenken. Beschenkt werden all jene, die keine Verwandten haben, die ihnen Geschenke machen könnten... weiterlesen im PDF-Format


Offene Hilfen bekommen neuen Bus

Aktion Mensch und Spenden aus dem Jubiläumsjahr der Lebenshilfe Heidelberg erleichtern es Nutzern der Offenen Hilfen mobil zu bleiben – mit einem neuen rollstuhlgerechten Bus, mit dem sie Ausflüge machen und in den Urlaub fahren können...  weiterlesen im PDF-Format 


Ein neuer Bus für die Offenen Hilfen

Dank der Aktion Mensch und unzähliger Spender konnten die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Heidelberg einen neuen Bus anschaffen... weiterlesen im PDF-Format  

 


Volksbank spendet 2500 Euro

2500 Euro hat die Heidelberger Volksbank der Lebenshilfe Heidelberg zum 50-jährigen Jubiläum gespendet – 50 Euro für jedes einzelne Jahr ... weiterlesen im PDF-Format 

 


Junge Autobauer packten kräftig mit an

Eigentlich arbeitet Caroline H. vor allem an Computer und Telefon oder büffelt Theorie. Sie macht eine duale Ausbildung bei der Daimler AG. Nun stand die 20-Jährige bei den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Heidelberg vor ungewohnten Aufgaben ... weiterlesen im PDF-Format

(Artikel erschienen in der Rhein-Neckar-Zeitung, 8. September 2011)


Jeder Mensch ist ein Klang, alle zusammen ein Kunstwerk

Das glänzend aufgelegte SAP-Sinfonieorchester gab in der Stadthalle ein umjubeltes Benefizkonzert für die Lebenshilfe Heidelberg

Das war ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk und dürfte den Beschenkten noch lange in den Ohren klingen: Zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe Heidelberg gab das SAP-Sinfonieorchester in der voll besetzten Stadthalle ein Benefizkonzert, zu dem auch viele derjenigen, die eines der Angebote der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung nutzen, gekommen waren. "Musik ist für alle da", hielt Michael Schüfer in seinen Begrüßungsworten fest ... weiterlesen im PDF-Format

(Artikel erschienen in der Rhein-Neckar-Zeitung, 6. Juli 2011)