Kontakt

Bei Fragen rund um unsere Kunstprojekte wenden Sie sich bitte an Barbara Schmidt (barbara.schmidt@lebenshilfe-heidelberg.de) oder an unsere Pressestelle.   

Start / Angebote und Dienste / Gruppe lebensKUNST

Kunst als Ausdrucksform für alle Menschen

Viele kennen es von sich selbst: Sich frei und kreativ im künstlerischen Umfeld zu betätigen, ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Person, der Umwelt und er jeweils individuellen Wahrnehmung der Welt um uns herum. Das gilt natürlich auch Menschen mit geistiger Behinderung.

Die Kunst ist Ausdruck dessen, was uns umgibt und bewegt und ist gleichzeitig Ausdruck von Gefühlen, Erfahrungen und Erkenntnissen. Und wer seine Arbeiten der Öffentlichkeit zugänglich machen kann, hat darüber hinaus die Möglichkeit, in einen spannenden Dialog mit seinen Mitmenschen zu treten, erfährt Anerkennung und hat das Gefühl einer sinnvollen Beschäftigung.

Gestalterisches Talent unter Beweis stellen

Die Lebenshilfe Heidelberg bietet daher unter dem Motto "lebensKUNST" den Beschäftigten der Werkstätten in Heidelberg, Hockenheim und Sandhausen und den Bewohnern des Wohnverbundes eine Reihe unterschiedlicher Kunstaktivitäten an.

In den Werkstätten trifft sich die Kunstgruppe zweimal im Monat mit dem Kunstmaler Jörg Allenberg, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Interessierten Bewohnern des Wohnverbunds bietet die Diplom-Kunsttherapeutin Barbara Schmidt an, ihr gestalterisches Talent in Einzeltherapiesitzungen unter Beweis zu stellen.

Neben der Vermittlung verschiedenster Maltechniken steht bei allen Kunstaktivitäten der Lebenshilfe vor allem das Entdecken der eigenen Schaffenskraft im Vordergrund.

„Kunst bietet jedem Menschen ganz neue Räume der freien Entfaltung. Sie ermöglicht es, ganzheitlich tätig zu sein, berührt die Sinne und schafft einen mentalen Ausgleich“, erklärt Stefan Bergmann vom Sozialdienst der Heidelberger Werkstätten. 

Bildergalerien und Aktivitäten

Sie möchten sehen, welche Kunstaktivitäten wir in den letzten Jahren erfolgreich auf die Beine gestellt haben?

Lesen Sie hier, wie unsere Ausstellung „KunstKannAlles – lebensKUNST“ in der Stadtbibliothek Hockenheim Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbrachte und einen barrierefreien Austausch ermöglichte. Den Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung finden Sie hier und die besten Fotos der Vernissage gibt es Sie hier.

Unter dem Titel „Mischen – Kunst und Inklusion!" arbeiteten die Lebenshilfe-Künstler bereits zweimal in jeweils einsemestrigen Kunstseminaren mit Studenten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zusammen. Die schönsten Impressionen der Kunstwerke und der feierlichen Ausstellungseröffnung 2016 können Sie hier ansehen.

Ebenfalls im vergangenen Jahr haben Mitglider der Kunstgruppe den Heidelberger Freizeitpark Märchenparadies verschönert. Unter dem Motto "Märchen aus aller Welt" malten sie dort Motive aus ihren jeweiligen Lieblingsmärchen direkt auf die ehemals nackten Betonwände. Eine Auswahl der farbenfrohen Ergebnisse gibt es hier

Auch auf dem Mannheimer Maimarkt 2017 war die Gruppe lebensKUNST vertreten. Die farbenfrohen Bilder umrahmten die Kulturbühne in Halle 10, in der sich erstmals ein ganzes Wochenende lang alles um das Thema Inklusion drehte. Was dort geboten war, zeigt dieses Video.

Kunst und Mode der Lebenshilfe Heidelberg gab es zudem auch beim regionalen Kunst- und Handwerkermarkt der „Heidelberger Schlossweihnacht“ und bei unserer Ausstellung in der Rechtsanwaltskanzlei Tiefenbacher in Heidelberg-Rohrbach.